Trommeltrockner

   

Gasbeheizter Trommeltrockner

 

 

 

 

(Für größere Darstellung - klicken)

-          Keine Kältebrücken durch Laufringe, da fliegende Aufhängung an der Stirnseite der Trommel mit einem Kugeldrehkranz

-         Vergleichsweise schnelle Regelung durch die Änderung der Trockenluftmenge, da nur ca. 60% der Energie durch die Trommelwand und 40% der Energie durch die Düsenlanze eingebracht wird

-         Optimale Erwärmung der Trockenluft über einen großflächigen Wärmetauscher durch die Verbrennungsabgase. Dadurch einen sehr niedrigen Energieverbrauch

-         Exakte Trennung von Vortriebsgeschwindigkeit des Tabaks und der Bearbeitungsluft durch die spezielle Anordnung der Düsenlanze

-         Schaltschrank mit PLC-Steuerung, z.B. Siemens S7

 

Freistrahl-Trockungstrommel

 

Die verhältnismäßig niedrigen Trocknungstemperaturen werden erzielt durch Luftwirbel hoher Geschwindigkeit unter Anwendung des Effekts der Verdunstungskühlung durch schnelles Trocknen, in welchem Falle sowohl Tabak, als auch Lufttemperaturen bis weit unterhalb der Heizlufttemperatur reduziert werden.

 

Der verhältnismäßig kühle Entzug von Feuchtigkeit verhindert irgendwelche Karamellisierungseffekte auf gelöste Rückstände in dieser Feuchtigkeit, was es auf diese Weise ermöglicht, diese Rückstände elastisch auf der Zelloberfläche anzulagern und zu stabilisieren, ohne Verluste und Farbänderungen. So kann die Abluft freigehalten werden von irgendwelchen unnötigen Geruchswirkungen auf die Umgebung, während ein hoher Anteil an natürlicher und elastischer Füllfähigkeit erhalten werden kann, trotz der mechanischen Beanspruchung in den pneumatischen Förderleitungen und Zigarettenmaschinen nachher.

 

Außerdem ermöglicht das Freistrahlprinzip eine kurze Verweilzeit des Tabaks, kompakte Dimensionierung der Einheit und eine prompte Reaktion des Regelsystems.

 

Zurück zur Übersicht    Nächste Seite