Zigarettenmaschinenbeschicker

   

Zigarettenmaschinenbeschicker


 

(Für größere Darstellung - klicken)

-          Der Beschicker ZB ist für die Versorgung von Zigarettenfertigungsmaschinen konzipiert

-         Der Schnittabak wird über bauseits vorhandene Transportelemente von oben zugeführt. Durch einen Einfüllstutzen mit Niveauregelung wird der Tabak in eine rotierende, schwingende Schute abgegeben. In die Schute ragen von oben max. 9 Saugrohre, durch die angeschlossene Zigarettenmaschinen den Tabak ansaugen

-          Mit Hilfe von in den einzelnen Saugrohren installierten Unterdruckschaltern wird die Anzahl der momentan anfordernden Zigarettenmaschinen erfasst

-          Die Schwingbewegung ist in der Drehzahl veränderbar und passt sich den aktuellen Erfordernissen automatisch an, d.h. bei Betrieb einer Zigarettenmaschine minimale Schwingdrehzahl, bei Betrieb von 9 Zigarettenmaschinen maximale Drehzahl. Die Drehbewegung bleibt konstant

 

 

Zurück zur Übersicht    Nächste Seite